Grundsätzliches - FDP Kreisverband Neumünster Freie Demokraten

Grundsätzliches

Positionspapier für Neumünster

Leitbild der FDP für Neumünster

L(i)ebenswerte Stadt in der Mitte Schleswig-Holsteins

Neumünster soll seinen Bürgern Raum bieten, ihr Leben nach ihren Vorstellungen zu gestalten. Hierzu gehören Wohnen und Arbeiten ebenso wie Bildung, Gesundheit, Einkauf und Freizeit. Ein leistungsfähiges und attraktives Angebot in diesen Bereichen soll für Einwohner wie für Besucher aus dem Umland Anreiz sein, dieses zu nutzen. Neumünster in seiner Lage an der wichtigen Verkehrsachse nach Skandinavien soll eine weltoffene Stadt sein, die Neubürger und Gäste freundschaftlich aufnimmt.

Aufgabe der Verwaltung ist es, in diese Angebote nach den Wünschen der Bürger zukunftsorientiert weiter zu entwickeln. Einschränkungen für die Menschen sollen auf ein Maß beschränkt werden, das sich aus unvermeidlichen Überschneidungen dieser Entwicklung ergibt. Die Verwaltung muss stets verantwortlich mit den ihr anvertrauten Geldern umgehen und Belastungen für Bürger und Unternehmen möglichst gering halten. Die FDP wird sich gegen jede Entwicklung wenden, die nur durch steigende Verschuldung der Stadt zu erreichen ist.

Kinder, Jugend und Bildung bestimmen die zukünftigen Entwicklungsmöglichkeiten. Neumünster bietet ein familienfreundliches Wohnumfeld. Die Einrichtungen für die Kinderbetreuung sind auf einem guten Stand und müssen schrittweise und bedarfsgerecht weiterentwickelt werden. Als Schulstandort hat Neumünster überregionale Bedeutung und soll die Vielfalt der Ausbildungsangebote systematisch weiterentwickeln. Besondere Bedeutung misst die FDP dabei der Schaffung von berufsqualifizierenden Bildungsgängen bis in den Hochschulbereich zu. Mit einem breiten Angebot will die FDP sowohl eine Chancengerechtigkeit, bei der jeder sich nach seinen Fähigkeiten entwickeln kann, gewährleisten, als auch alle Hürden abbauen, die neben der persönlichen Leistungsbereitschaft bestehen.

Kern der wirtschaftlichen Leistungsfähigkeit der Stadt Neumünster muss für die FDP eine gesunde Wirtschaftsstruktur sein, in der vielfältige Unternehmen Arbeitsplätze anbieten, die auch über die Ausbildung hinaus für Beschäftigung sorgen. Die letzten fünf Jahre haben gezeigt, dass Neumünster als Oberzentrum in zentraler Lage vielfältige Chancen hat, Unternehmen anzusiedeln. Ideologische Schranken und Wunschträume dürfen dies nicht behindern. Die Erfahrungen mit dem DOC haben gezeigt, dass Investoren, die viel Geld in eine Unternehmung stecken, besser als Politik und Verwaltung die Erfolgsaussichten beurteilen können. Die Stadt muss dies durch Verbesserungen der innerstädtischen Infrastruktur wie Verkehrswegen, öffentlichem Personennahverkehr, Datennetze oder Versorgungssysteme ständig verbessern und überregional für den Ausbau der Verkehrsverbindungen vor allem in den Großraum Hamburg sorgen.

Gesundheit bis ins Alter ist für die FDP der wichtigste Faktor für ein erfülltes Leben. Mit dem Friedrich-Ebert-Krankenhaus, einem breiten Angebot an Ärzten und zahlreichen Pflegeeinrichtungen bietet Neumünster auch über die Stadtgrenzen hinaus ein umfassendes Angebot im Gesundheitsbereich. Vor allem die laufende Modernisierung des Krankenhauses hat für die FDP eine zentrale Bedeutung, um diesen Status zu erhalten und auszubauen. Neben den Pflegeheimen gibt es einen wachsenden Bedarf für altengerechten Wohnraum, in dem ein selbst bestimmtes Leben auch mit altersbedingten Einschränkungen geführt werden kann. Auf die Schaffung geeigneter Wohnungen will die FDP bei der Entwicklung neuer Bebauung in besonderem Maße hinwirken.

Neumünster mit seinen innerstädtischen Grünflächen und seinem ländlichen Umfeld besitzt ökologische hervorragende Voraussetzungen für eine umweltgerechte Entwicklung. Die FDP misst dem auch für die Zukunft eine hohe Bedeutung bei.
Das Image der Stadt Neumünster hat sich in den letzten Jahren nach Außen und Innen wesentlich verbessert. Die FDP ist überzeugt, dass unsere Stadt die besten Voraussetzungen hat, die positive Entwicklung fortzusetzen und wird intensiv daran arbeiten, die sich bietenden Chancen zu nutzen.

Grundsätzliches, Hintergründe und Programmatik der Liberalen finden Sie über das Modul "Hintergrund".

Zur Lektüre empfehlen wir aber auch die Artikel auf dieser Seite.

Gute Gründe für die FDP

Die FDP ist keine Partei nur für eine bestimmte Altersschicht, Berufsgruppe und erst recht nicht nur für eine bestimmte Einkommensklasse. Die FDP wendet sich an alle in Deutschland, die mehr Freiheit wollen und bereit sind, Verantwortung für sich und andere zu übernehmen...
Mehr dazu...

Geschichtliche Grundlagen des Liberalismus in Deutschland und der Freien Demokratischen Partei

Der Liberalismus begann seinen historischen Weg als Philosophie der Freiheit und als politische Bewegung für die Rechte des Einzelnen. Die Willkürherrschaft des Absolutismus stand im Widerspruch zur Idee einer freiheitlichen Gesellschaft. Mit dem Verfassungsstaat hat der Liberalismus den Absolutismus überwunden.

Als erste politische Bewegung hat der Liberalismus dem einzelnen Bürger, seiner menschlichen Würde und seinen Menschenrechten der Freiheit und Gleichheit Vorrang vor der Macht des Staates eingeräumt...
Mehr dazu...

Stichwort Neoliberalismus

Unsozial sind immer die anderen

Von Christian Reiermann "Der Spiegel" 08.02.08

Quelle/Link: http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,533857,00.html

Das Wort "neoliberal" ist zum politischen Kampfbegriff verkommen. Von CSU-Politikern bis zu Vertretern der Linken: Der unsoziale Generalverdacht wird gern und schnell formuliert - dabei hat die Vokabel mal so unschuldig begonnen.
Landwirtschaftsminister Horst Seehofer von der CSU hat vor dem Neoliberalismus gewarnt. Das ist mutig. Das ist fast so mutig wie die ständige Warnung vor der Gefahr von rechts. Da weiß der Warner stets, dass er die Mehrheit auf seiner Seite hat. Faschist sein will keiner, das ist igitt. Neoliberal ist fast genauso schlimm. Das will auch keiner sein, vor allem: Mit denen will keiner etwas zu tun haben...
Mehr dazu...