www.fdp.de
Logo

FDP Kreisverband Neumünster

Freie Demokraten

FDP: Messdaten der TEV sind keineswegs unproblematisch (03.04.08)

Die Ende März von den Stadtwerken veröffentlichten Messdaten der TEV werfen immer noch Fragen auf, die bislang ungeklärt sind.

1. Die dargestellten Werte sind Emissionswerte, die auf den Kubikmeter der ausgestoßenen Abgase bezogen sind. Die kalkulierte Abgasmenge betrug 190.000 m³/h bei 11% 02. Wie hoch die tatsächliche ist, wird nicht angegeben. Wird z.B. mit einem erhöhten Luftüberschuss gefahren, reduzieren sich die Werte.

2. Die SWN und das Staatliche Umweltamt gehen davon aus, dass nicht die maximale Abfallmenge sondern die maximale Feuerungsleistung genehmigt wurde. Wenn diese nicht überschritten wurde, bedeutet es, dass der tatsächliche Brennwert deutlich niedriger als erwartet ist. Woran liegt das? Wird zuwenig Nichtbrennbares in der MBA ausgefiltert oder sind die Abfälle minderwertig. Die Wirtschaftlichkeit der Ersatzbrennstoff-Verwertung scheint also fraglich. Interessant wäre eine Analyse über dessen Zusammensetzung.

3. Die Kontrolle des Ersatzbrennstoffes auf Chlorgehalt erfolgt diskontinuierlich, da die Prüftonnen zwar täglich stichprobenartig aber nicht zwangsläufig repräsentativ gefüllt werden. Eine Konzentration mit PVC im Ersatzbrennstoff ist damit nicht ausgeschlossen.

4. Schwermetall (außer Hg), Dioxin und Furan werden nicht kontinuierlich gemessen, sondern aus Stichprobenmessungen 1 - 3 x jährlich hochgerechnet! Wenn dabei der Grenzwert schon überschritten wird, ist es wahrscheinlich, dass der Wert mehrfach oder sogar kontinuierlich überschritten wird. Dies wird von den SWN zu entkräften sein, bzw. erklärt werden müssen.

5. Die Grenzwerte der 17. BImSchV stammen aus dem Jahre 1990 und sind technisch total überholt. Wenn mit der Bürgerinitiative kein Wert vereinbart wurde (z.B. Chlorwasserstoffe oder Stickstoffoxide) und der Genehmigung diese Werte zugrunde gelegt wurden, sind 50 bzw. 60% als unnötig hoch und umweltbelastend zu bezeichnen.

6. Aufgrund der teilweise recht hohen Emissionswerte und der wahrscheinlich deutlich erhöhten Abgasmenge, können unter Umständen hohe Immissionswerte in der Luft oder Anlagenumgebung aufgetreten sein. Diese werden jedoch nicht erfasst, da es dort keine Luftmessstation gibt.

Wie bekannt, steht als einzige Partei in Neumünster die FDP der TEV kritisch gegenüber. Die veröffentlichten aktuellen Messdaten haben daran nichts geändert.


Druckversion Druckversion 

Herzlich willkommen


... bei der FDP in Neumünster und Danke, dass Sie sich für die Politik der Freien Demokraten interessieren. Wir hoffen, Sie finden alle Informationen die Sie brauchen und haben Spaß beim Stöbern und Surfen. Wenn Sie mehr wissen wollen, sprechen Sie uns an!

TERMINE

17.11.2018Landesvertreterversa...Landesparteitag21.11.2018Sonderratsversammlun...» Übersicht

Werden Sie Mitglied!


Junge Liberale


Liberale Frauen


Positionen


Liberales Netzwerk