www.fdp.de
Logo

FDP Kreisverband Neumünster

Freie Demokraten

FDP auch weiterhin für ECE als Investor für das Innenstadteinkaufszentrum

Die FDP steht nach wie vor zu ihrer Entscheidung, die Unternehmensgruppe ECE mit der Errichtung eines Innenstadteinkaufzentrums zu beauftragen. „Wir haben die auf der Einwohnerversammlung vorgetragenen Argumente sorgsam geprüft, halten aber eine andere Entscheidung für nicht verantwortbar.“ Das erklärte der FDP-Kreisvorsitzende, Reinhard Ruge, nach weiteren Beratungen von Vorstand und Fraktion der Liberalen.

Im Einzelnen begründet die FDP ihre Entscheidung mit folgenden Argumenten:

1. Von entscheidender Bedeutung ist es, dass Projekt zu verwirklichen, das die größtmögliche Anziehungskraft und eine Magnetfunktion für das weitere Umland hat und Neumünster die Kunden zuführt, von denen die gesamte Innenstadt mit profitieren kann. Für die FDP steht außer Frage, dass das ECE-Projekt dies am ehesten gewährleistet zumal ECE seine Objekte nicht nur baut, sondern langfristig und erfolgreich auch selber betreibt, statt sie nach Fertigstellung einem Centermanagement zu übergeben.

2. Für die FDP stand und steht völlig außer Frage, dass der Großflecken auch bei einer Realisierung des ECE-Projektes nicht zur Randlage werden darf. Das ist der Hauptgrund dafür, dass sich die FDP schon vor geraumer Zeit für die unverzügliche Installation eines Citymanagements ausgesprochen hat, dessen Hauptaugenmerk auf der weiteren Entwicklung des Großfleckens liegen muss.

3. Der Großflecken kann und darf seine Zukunft aber nicht vom dominierenden Karstadt-Konzern abhängig machen. Wir anerkennen die Bemühungen dieses Hauses und seiner Mitarbeiter/Innen vor Ort, sehen aber auch, in welchen wirtschaftlichen Schwierigkeiten sich der Mutter-Konzern Arcandor insgesamt befindet.

4. Eine Überbauung von Teilen des Teiches und eine Bebauung der Teichuferanlagen (immerhin 6.000 bis 7.000 qm) zerstört die Aufenthaltsqualität in der Innenstadt und findet nach wie vor nicht die Zustimmung der FDP.

5. Dies widerspräche zudem dem Beschluss des Bau-, Plan- und Umweltausschusses vom 11.02.09, ein Entwicklungskonzept für den innerstädtischen Grünzug entlang der Schwale von der Vicelinkirche über Mühlenplatz, Kleinflecken, Teichuferanlagen, Rencks-Park bis zur Villa Wachholtz und in die Schwale-Niederung zu entwickeln.

6. Wesentliche Fragen der verkehrlichen Anbindung sind in der Diskussion viel zu kurz gekommen und nach wie vor ungelöst. Eine Zufahrt z.B. durch die Tiefgarage der Stadthalle ist mit den Hallenbetrieben als Eigentümer bis jetzt noch nicht einmal besprochen worden und würde bautechnische Probleme aufwerfen, die noch nicht einmal im Ansatz geprüft wurden. Die Durchfahrt zwischen Stadthalle und Museum kann weder den Liefer-, noch den Kundenverkehr aufnehmen und der Mühlenhof als Zufahrtsstraße scheidet aus.

Die Überbauung und damit Zerstörung der Teichuferanlagen sei für die FDP ein Hauptargument, das eine Zustimmung unmöglich mache. Der zweite und noch gewichtigere Gesichtspunkt liege in der wirtschaftlichen Situation des Karstadt-Konzerns und seiner Muttergesellschaft Arcandor begründet. Die Liberalen verweisen auf die aktuelle Berichterstattung über die wirtschaftlichen Schwierigkeiten des Konzerns, der im Juni rund 650 Millionen Euro zurückzuzahlen habe die schlicht nicht vorhanden seien, der seit Jahren versuche, die Karstadt-Gruppe zu verkaufen, dafür aber keine Investoren finde und inzwischen sogar nach staatlicher Hilfe suche.

Ruge: „Es ist uns unmöglich, diese Faktenlage zu ignorieren. Niemandem ist damit gedient, dass HBB-Projekt zu realisieren und dann zu erleben, dass der Hauptankermieter, Karstadt, aufgehört hat, zu existieren. Die Wahrscheinlichkeit, dass es so kommt, ist deutlich größer, als die Wahrscheinlichkeit, dass Karstadt diese Existenzkrise überlebt.“


Druckversion Druckversion 

Herzlich willkommen


... bei der FDP in Neumünster und Danke, dass Sie sich für die Politik der Freien Demokraten interessieren. Wir hoffen, Sie finden alle Informationen die Sie brauchen und haben Spaß beim Stöbern und Surfen. Wenn Sie mehr wissen wollen, sprechen Sie uns an!

TERMINE

21.09.2018Sommerfest des Lande...17.11.2018Landesvertreterversa...30.11.2018Grünkohlessen des Kr...» Übersicht

Werden Sie Mitglied!


Junge Liberale


Liberale Frauen


Positionen


Liberales Netzwerk